Mittwoch, 13. Februar 2013

Klassischer Rodonkuchen

Es muss nicht immer die große Torte sein.Nein auch die scheinbar einfachen Kuchen sind toll.
Mein Vater hat sich zu seinem Geburtstag diesesmal einen Rodonkuchen gewünscht. Was ich toll fand, den ich konnte endlich meine neue Backform einweihen.
Da dieser Kuchen ein Klassiker ist habe ich ein Rezept aus einen alten Dr.Oetker Backbuch genommen.
Man benötigt:
  • 200g Butter
  • 200g Zucker
  • 500g Mehl
  • 4 Eier
  • 1 Pck.Vanilin- Zucker
  • etwas Salz
  • 1 Pck. Backpulver
  • 125 ml Milch
  • 150 g Rosinen
  • 150 g Korinten (wer möchte)
  • 100 gemahlene Mandel, Haselnüsse (je nach Geschmack)
  • Rum (kann wenn man kein Alkohol will auch weggelassen werden)
  • Puderzucker
Butter schaumig rühren und nach und nach Zucker, Vanilin-Zucker, Salz, Eier hinzugeben.Mehl mit Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unterrühren.Nur soviel Milch verwenden bis der Teig schwer vom Löffel fällt.Rosinen etc., Rum  und Madeln etc. unterheben.
Teig in die Form geben (wenn es keine Silkonform ist, einfetten nicht vergessen!)
Den Kuchen dann bei ca. 200°C ca.60min in den Ofen stellen.Vergesst nicht jeder Ofen ist anderes.
Den Kuchen mindestens eine halbe Stunden abkühlen lassen und ihn dann mit Puderzucker bestäuben.
Fertig ist der Rodonkuchen.Ich war sehr überrascht, den der Kuchen war gar nicht so trocken wie gedacht.
Man kann Ihn natürlich auch verändern und ohne Rosinen machen.Es gibt da so viele Möglichkeiten, dass eigentlich für jeden was dabei ist.

Mögt Ihr Rodonkuchen?Muss es bei euch immer was aufwendiges sein?

Kommentare:

  1. heisst das bei euch rodon? bei uns heisst der kuchen gugelhupf :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kenne es auch als Gugelhupf.Heißt ja auch Gugelhupfform.Aber im den Backbüchern heißt dieses Art meist Rodonkuchen.Kann aber auch sein das es je nach Region anderes ist.

      Löschen
  2. Der sieht lecker aus! Ich mag ihn sehr gerne (essen, backen weniger :-)) )

    Viele liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann komm zum Kaffee, so brauchst du nicht backen:)

      Löschen
  3. Hehe, ich musste gerade erstmal Rodonkuchen googeln! :D Ich kenne den nur unter Guglhupf! Aber den liebe ich ;-)

    Würde mich freuen, wenn du auch bei mir vorbeischaust!

    Liebe Grüße,
    Eleonora

    AntwortenLöschen
  4. Sieht super lecker aus, muss ich auch mal backen! Danke für das Rezept. Liebe Grüße, Patricia

    AntwortenLöschen