Dienstag, 28. Februar 2012

Badezusätze aber welche Form Bitte?

Badezusätze gibt es in den verschiedensten Formen und Arten.
Hier man eine kleine Liste von den bekanntesten:

Badeöle:
Schon seit der Antike sind Badeöle bekannt. Ihnen werden verjüngende Eigenschaften nachgesagt. Sie sind gut für die Haut, machen sie weich und können je nach Zusatz unter Beachtung der Aromatherapie belebend oder entspannend auf unsere Seele wirken.
Sie gibt  es in flüssige Form oder auch in fester Form.

Ich habe in der letzten Zeit meine vorliebe für Badeöle entdeckt und bin gerade fleißig am probieren was es alles so in dem Bereich gibt.

Badesalze:
Badesalz ist ein aus anorganischen Salzen bestehendes Körperpflegeprodukt, welches in vielen Therapien bei Hauterkrankungen eingesetzt wird. Durch die Zugabe von Badesalz verändert sich die Balance des Wassers, was dazu führt, dass dem Körper weniger Salze durch die Haut entzogen werden und dadurch die Alterung und Faltenbildung der Haut verringert wird.
Angelehnt an die Aromatherapie gibt es Badesalz in den verschiedensten Duftrichtungen aus
ätherischen Ölen, welche zusätzlich eine Pflege während des Bades darstellen.

Die ganz klassischen habe ich bisher noch nicht ausprobiert sonder nur welche mit feinen Salzkörnern und Zusätzen.

Schaumbäder:
Schaumbäder sind am beliebstden wenn es ums baden geht.
Das Schaumbad enthält vor allem waschaktive hautfreundliche Zusatzstoffe und wird meist in flüssiger Form angeboten. Zum einen dient der Schaum der hierbei entsteht, dem angenehmen Gefühl im Wasser, begünstigt aber andererseits auch die Hautentfettung. Beim Schaumbad sollte man darauf achten, dass die Badezeit nicht länger als 15 Minuten beträgt, da ansonsten eine zu starke Entfettung eintritt, die Haut also trocken wird. m Übrigen hält der Schaum das Wasser darunter länger warm, was viele nicht wissen. 
Wenn man eine sehr trockene Haut hast, solltest man Schaumbad eher meiden oder nur selten verwenden, da die Haut dann eher zusätzlich ausgetrocknet wird

Ich liebe Schaumbäder.Mein Traum wäre zu den farbigen Wasser auch die passende Schaumfarbe:)

Badekugeln und Badebomben:
Die sprudelnden Badebegleiter gibt es in verschiedensten Farben, Formen und Duftrichtungen. Ihre Inhaltsstoffe sind ebenso verschieden wie ihre Optik.
Manche machen viele Blasen, andere weniger, mit oder ohne Schaum.

Hier habe ich auch schon eine Menge ausprobiert.Viele von Lush und auch von anderen Firmen.wie oben schon gesagt es gibt wirklich eine große Auswahl.

Badepralienen:
Diese sehr pflegenden, wohlduftenden und sehr reichhaltigen Produkte ersparen das lästige Eincremen,  da das natürliche Fettgehalt der Badepralinen Deinen Körper genügend streichelweich gemacht hat. Badepralinen gibt es in allen Formen und Farben, ob mit oder ohne Schaumzusatz.

Habe ich bisher vielleicht nur eine oder zwei gehabt, gibt Nachholungsbedarf

Bademilch:
Schon Cleopatra hat in Milch gebadet. Bademilch ist farblich bereits definiert, sodass man hier im Vergleich zu vielen anderen Badezusätzen keine Möglichkeit hat sich auszusuchen, welche Farbe sie haben soll, denn sie ist weiß und wird auch immer weiß bleiben. Man profitiert davon aber wie von echter Milch und darin sind auch viele Stoffe enthalten, die man nur aus echter Milch kennt. Das hat den großen Vorteil, dass all diese wertvollen Stoffe auf der Haut erscheinen werden und man die Haut so nicht nur schonend waschen kann, sie auch zusätzlich reinigt und das nicht nur oberflächlich sondern tiefgreifend für eine längere Zeit. Vom Geruch her riecht Bademilch aber nicht so wie normale Milch, denn das wäre eher unangenehm. Hier ist mit vielen Duftstoffen nachgeholfen und man kann sich frei aussuchen, was einem gut gefällt. Im Standartmodell wird die Milch aber Geruchneutral sein.

Muss ich gestehen habe ich bisher noch nicht ausprobiert, was nicht ist kann ja noch werden.

Was es sonst noch gibt:

Badetörtchen,Badeeiscreme, Badebarren
Welche Art von Badezusätze mögt Ihr am Liebsten?

Quelle:Via

Kommentare:

  1. Ich habe keine Lieblingsart. Am meisten benutze ich wohl Schaumbäder und Sprudelbäder. Schaumbäder mag ich jetzt im Winter am liebsten, da der Schaum zusätzlich wärmt und man nicht so viel Wasser braucht. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Schaumbäder gehören auch zu meinen Lieblingsarten, und in der letzten Zeit auch Ölbäder.

      Löschen
    2. Kannst Du ein Ölbad besonders empfehlen, das du bisher probiert hast?

      Löschen
    3. Also diese Badesticks sind ganz toll oder auch die Herzen die ich schon mal vorgestellt habe.Das sind bisher aber auch die einigen die ich ausprobiert habe.Aber ich teste weiter und werde dann hier bescheid sagen.

      Löschen
  2. Egal was, Hauptsache Badewanne und toller intensiver Geruch. Aber manchmal gewinnen meine Duftkerzen den Kampf mit den Badezusätzen.

    LG

    AntwortenLöschen