Direkt zum Hauptbereich

Rezept Joghurt Mandarinen Muffins


So bevor ich zur Uni fahre noch schnell das Rezept der Joghurt Mandarinen Muffins.

Grundrezept ist wie so oft mein LieblingsMuffins Rezept.
ca.24 Stück (je nach dem was ihr für Formen habt)
  • 200g Butter
  • 200g Zucker 
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 2 Päckchen Backpulver
  • 500 g Mehl
Weiter kommt dieses mal dazu:
  • 2 Dosen Mandarinen (Wichtig den Saft nicht weg schütten den braucht man noch)
  • 4er Pack Naturjoghurt
1. Zucker, Vanillezucker, Backpulver und Eier verrühren und Butter hinzugeben und glatt rühren.
2. Mandarinen abtropften lassen Saft aufheben
3. Mehl in den Teig geben und glatt rühren
4. Jogurts dazugeben und glatt rühren
5. Den Saft der Mandarinen dazugeben und wieder glatt rühren.
6. 24 Mandarinen zu Seite legen den Rest in den Teig geben und einmal durch rühren
7. Ofen auf 200° Grad vorheizen
8. Teig in die Form geben und oben drauf eine Mandarine legen
9. Bei 200° Grad ca.25 min backen lassen.Kann je nach Ofen abweichen.

Die Muffins haben was von Käsekuchen aber doch anderes.Man kann auch mehr Mandarinen oder weniger Joghurt nehmen.Einfach mal ausprobieren.

Kommentare

  1. ach du liebe zeit!
    da krieg ich direkt hunger.
    sieht echt lecker aus.
    ich liebe mandarinen. :-)

    ich verfolg' dich mal, dein blog gefaellt mir und scheint echt lesenswert zu sein!

    lg. :)
    http://mode-pueppchen.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. Mwaah, ich hab HUNGER!
    Und ich freu mich über meine 6. Leserin, dankeschön ♥
    Und wir haben tatsächlich einen Xenos hier in Berlin, aber an einem Ort, an dem ich noch NIE war...mal sehen, ob ich da mal hinfahre, ist bestimmt wieder eine Stadtrundfahrt *lach* Es ist schon ein Segen und ein Fluch, in so einer großen Stadt zu wohnen...

    AntwortenLöschen
  3. Das Rezept muss ich mir merken, denn ich liebe Mandarinen!

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe die Muffins grad im Ofen, weil ich zufällig noch Joghurt übrig hatte...bin gespannt, wie sie schmecken :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Hab ich ganz vergessen: Die Muffins waren wirklich lecker und saftig! Hab sie letztens noch mit Himbeeren statt Mandarinen versucht. Auch sehr lecker! Demnächst versuch ichs dann mit Brombeeren, die wachsen grad im Garten ;)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen