Donnerstag, 7. Januar 2010

Streuselkuchen mit Äpfeln

Da wir so viele Äpfel haben und ich schon lange nicht mehr gebacken habe, habe ich kurz entschlossen einen Streuselkuchen gemacht.
Ihr benötigt:
750g säuerliche Äpfel
150g Mehl
2 gestr. TL Backpulver
1Pck. Vanillin Zucker
100g gemahlene Mandeln
100g Marzipan- Rohmasse
150g weiche Butter

1. Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillin Zucker und Mandeln in einen Rührschüssel mischen.   
Tipp: Ich habe noch eine Prise Zimt bei getan.


2. Marzipan grop raspeln oder einfach kleine Stücke abbrechen und in den Teig tun.

3. Weiche oder zerlassene Butter dazugeben

4.Alles zu Streusel vermischen und erstmal kalt stellen.Solange ihr die Äpfel schält reicht es.Ok nicht wundern bei mir sind es durch einen kleinen Unfall keine "normalen" Streusel geworden *lach*

5. Äpfel schälen und klein schneiden.Ihr könnt sie auch in Spalten schneiden.Wie man will.

6. Die Hälfte der Streusel in eine Springform [gefettet] (ich haben eine mit 26 cm Durchmesser genommen) geben und zu einen Boden andrücken.

7. Nun gibt es 2 Möglichkeiten .

7.1 Die restlichen Streusel mit den Äpfeln mischen und auf dem Boden geben oder

7.2 Die Äpfel auf dem Boden geben und die restlichen Streusel mit der Hand verteilen. Das habe ich gemacht. Tipp: Zum Schluss etwas Zimt drauf streuen.

8. Ab in den vorgeheitzen (200 Grad) Backofen.  Backzeit 45 Minuten bei etwas 180 Grad. Kleine Unterschiede gibt es von Ofen zu Ofen.

Kommentare:

  1. Ich mag eigentlich keinen Apfelkuchen, aber der sieht echt lecker aus 8D

    AntwortenLöschen
  2. Oh da hätte ich gerne ein Stück von, sieht lecker aus :o)

    AntwortenLöschen